Freitag, 21. Juli 2017

TdF 21. Tag "APFELGRÜN" & "BLATTGRÜN"

Meine heutigen Garne zur TdF sind zwei Stränge Merinowolle in Grüntönen; eine Auftragsarbeit für die liebe Sabine :-)

Und ein Garn aus einer kardierten Mischung mit Merino in weiß, rosa und hellgrau und weißer Merino.










"APFELGRÜN" & "BLATTGRÜN""
100% Merino, 2 x 100g / 165m


"MAGNOLIA"
90% Merino / 10% Ramie
handkardiert, 105g / 175m

Donnerstag, 20. Juli 2017

TdF 20.Tag "PASSIONATA"

So, die Tour de Fleece setzt zum Endspurt an.

Bei mir heute mit zwei verschiedenen Garnen; einmal aus reiner Merino mit der "PASSIONATA" und mit einem handgefärbten Strang "SMARAGD" aus einer Merino/Tencel-Mischung.










"PASSIONATA"
100% Merino, 2 x 100g / 175m

 
"SMARAGD"
70% Merino / 30% Tencel

handgefärbt, 50g / 75m

Mittwoch, 19. Juli 2017

TdF 19. Tag "ROSY TWEED" & "ERDBEERMILCH"

Heute habe ich drei ganz verschiedene Garne versponnen; zum Einen noch einen weiteren Strang Bluefaced multi.

Dazu eine handgefärbte Mischung aus feiner Merino und Seide in einer Farbe wie Erdbeermilch ;-)

Und der dritte in der Runde ist eine handkardierte Mischung aus Merinowolle und bunter Sari-Seide.






"ROSY TWEED"
95% Merino / 5% Sari-Seide
handkardiert, 110g / 155m


"ERDBEERMILCH"
70% Merino / 30% Seide
handgefärbt, 100g / 170m
 

 
"BLUEFACED"
100% Bluefaced Leicester
100g / 150m

Dienstag, 18. Juli 2017

TdF 18. Tag "WEINLESE"

Für mein heutiges Garn habe ich letzte Woche zwei Kammzüge aus einer Merino/Tencel- Mischung gefärbt und nun versponnen.

Ein tolles Material und es ließ sich ganz wunderbar verspinnen! Nur über die Lauflänge war ich etwas enttäuscht; ich hatte mit mehr gerechnet. Dabei war der Single-Faden so dünn... Naja, nicht so schlimm, denn die Farbe ist dafür ein Traum! Ich denke, ich werde es zu einem Tuch verstricken...








"WEINLESE"
70% Merino / 30% Tencel
handgefärbt, 200g / 400m



Tdf 17.Tag "RUHETAG"

Ruhetag bei der Tour de Fleece bedeutet noch lange nicht, dass die Hände still halten!

Ich habe den Nachmittag und Abend zum kardieren und stricken genutzt und es sind wieder ein Paar kleine Stulpen fertig geworden.

Verstrickt habe ich einen kleinen Strang mit 45g der Farbe "ATLANTA NIGHTS" (100g/150m) und mit einem kleinen Rest rosafarbenem Garns umhäkelt.







Im Shop findet Ihr auch viele andere Stränge mit ca. 50g. Falls Ihr auch ein Paar Stulpen stricken wollt und nicht die richtige Farbe dabei ist: Schreibt mich einfach an! Euer Wunschgarn ist in der Regel in 2-3 Tagen fertig und wenn Ihr zwei passende Uni-Garne für Kanten und Blümchen benötigt, dann lege ich Euch diese gerne bei.



Kurze Anleitung:

...........................................................................................................................

36 Maschen anschlagen und 15 Runden 2 re./2 li. für das Bündchen stricken. Anschließend über 25 Runden alle Maschen re. stricken. Nun abketten. Für die Bogenkante: Eine Runde feste Maschen häkeln. In der zweiten Runde: 1 feste Masche, 1 Masche überspringen, in die nächste 3 Stäbchen häkeln, 1 Masche überspringen, 1 feste Masche… usw. Die Stulpen sind 15cm lang und 9,5cm breit (ungedehnt gemessen) und wiegen 45g; ich habe mit einem 2,75er Nadelspiel gestrickt.

Anmerkung: Ich stricke die Stulpen immer so lang, dass der glatte Teil von der Handwurzel bis zum Beginn des Mittelfingers reicht. Für die Weite einfach den Umfang unterhalb der Finger messen; nicht zu locker! Die kleinen Straßsteine werden mit einem kleinen Applikator aufgenommen, erhitzt und punktgenau aufgebracht. Sie überstehen die Wäsche problemlos.




Garn-Färberei

Ob bei dawanda, etsy oder auf den Märkten und Messen: handgefärbte Garne findet man in den unterschiedlichsten Farben und Qualitäten. Meistens als schlichte "Sockenwolle", also mit einer Beimischung von 25% Polyamid, aber auch in Mischungen mit Seide, Bambus u.a. Und obwohl die Auswahl riesig ist, bin ich da immer etwas unentschlossen, mir mit diesen Strängen so viel Material auf Vorrat zu legen. Wenn es dann drauf ankommt, habe ich eh nie die richtige Farbe auf der passenden Mischung parat.
Viel besser: Ungefärbte Garne kaufen und erst dann färben, wenn man genau weiß, welche Menge und Farbe man braucht. Ich habe mir deshalb zur Probe fünf verschiedene Stränge gekauft und zusammen mit den letzten Kammzügen in der vergangenen Woche eingefärbt.

 
Bei den verschiedenen Materialien hatte ich mich für folgende entschieden:



Merino Cotton Silk

(44% Wolle / 22,5% Baumw. / 22,5% Polyamid / 11% Seide, 100g / 400m)
erhältlich mit 400/ 550 / 800m je 100g

Einer meiner Favoriten; richtig schön weich und nimmt die Farbe wunderbar an.
Perfekt für alle Strickstücke, die direkt auf der Haut getragen werden.




Merino Bamboo

(60% Wolle / 25% Bambus / 15% Polyamid, 100g / 400m)
erhältlich mit 280/ 400 / 800m je 100g

Ebenso toll; schmuseweich und eine fantastische Färbung.
Perfekt für alle Strickstücke, die direkt auf der Haut getragen werden.



Merino Polyamid, 4fach
Oeko-Tex Standart 100, mulesing- & knotenfrei
(75% Wolle / 25% Polyamid, 100g / 400m)
erhältlich mit 400 / 550m je 100g



Merino Polyamid, 4fach

Oeko-Tex Standart 100, knotenfrei
(75% Wolle / 25% Polyamid, 100g / 420m)




Merino Polyamid, 4fach
(75% Wolle / 25% Polyamid, 100g / 400m)

Klassische "Sockenwolle"-Qualität; nicht ganz so super weich wie mit Seide oder Bambus und es fehlt etwas der seidige Schimmer, aber dafür formbeständig und strapazierfähig.
 
Unterschiede konnte ich bei den Merino/Polyamid-Mischungen hinsichtlich Färbeergebnis oder Griff kaum feststellen. Die erste Qualität ist Mulesing- und knotenfrei, die zweite  nur knotenfrei und in der dritten fand ich lediglich einen zusätzlichen Knoten im Strang.


Montag, 17. Juli 2017

"MOIN MOIN"

sagt man hier bei uns im Norden. Morgens. Mittags. Und abends. Moin passt immer.
Ich kenne diesen Gruß aber sogar aus meinem heimatlichen Vogtland- nur spricht man es dort etwas anders aus; eher Moorj`ng - und abends sagt man N`aamd. Einfach das "guten" weglassen und den Rest ein bisschen langziehen ;-)

Vielleicht hattet Ihr schon in meinem letzten "Samstagsplausch"  von unserem Ausflug zur LebensArt gelesen. Auf dem Rückweg kam ich nicht umhin zu rufen: Stopp, Michi, Bremse rein und unbedingt anhalten!


So hatten wir das Glück, den Bildhauer Thomas Brokopp kennenzulernen, der uns einlud, seine Ausstellung zu genießen und etwas zu verweilen.
Begrüßt wird man schon beim vorbeifahren mit einem herzlichen (und tatsächlich hölzernen) MOIN. Doch auch die anderen ausgestellten Objekte und Skulpturen stehen nicht steril in einer Ausstellung mit davorstehenden Herren in schwarzen Anzügen und Damen in cleanem Business-Chic, die sachlich nickend in fachlichen Austausch pflegen.



Warmes lebendiges Holz, das verwittern darf und Spuren zeigt. Wie etwa die riesige Kugel mit ihren feinen Rissen und Jahresringen. Oder die weiblichen Skulpturen: wenn ihnen die Sonne bei diesem herrlichen Wetter auf den Po scheint und die Hüfte danach verlangt, den Arm darum zu legen und mit der Hand darüber zu streichen.


Sanft schwingend oder auch einfach ganz still kann man auf de "Seelenwiegen" ruhen, die unter uralten Bäumen an ihren sanft geschwungenen Trägern hängen oder hinter dem Haus an einem idyllischen See. Der Künstler hat hier einen ganz zauberhaften Ort geschaffen, seine Objekte nicht nur zu zeigen, sondern spürbar zu machen.



Werft doch einen Blick auf seine Website (http://www.brokopp.com/ostsee.html)
oder haltet an, wenn Ihr in der Nähe seid.

Vielleicht seid Ihr dann ebenso wie ich auf der Weiterfahrt etwas abgelenkt und lasst Euren Gedanken freien Lauf. Denn da steht doch ein großer Kirschbaum im eigenen Garten, der ganz wundervoll kühlenden Schatten wirft und der gerade der rechte Platz für eine Seelenwiege wäre...




Sonntag, 16. Juli 2017

Tdf 16.Tag "MERINO" & "SEEMANNSGARN"

Das regnerische Wetter zum Sonntag fördert meine Kreativität nicht wirklich und so habe ich mich zuerst einmal für weiße Merino entschieden. Die brauche ich immerzu; entweder so naturbelassen, oder auch zum Färben.

Für den dritten Strang habe ich eine Mischung aus Merino und ein wenig Ramie kardiert und versponnen.
Eine nordisch-kühle Farbkombination, die aber schön weich ist und die Menge reicht für eine Mütze und ein Paar kleine Handstulpen.





"SEEMANNSGARN"
95% Merino / 5% Ramie
handkardiert, 115g / 175m

"MERINO pur"
100% Merino, 2 x 100g / 175m