Montag, 26. Juni 2017

SAMSTAGSPLAUSCH...am 24.06.2017

Letzte Woche kam ich leider nicht dazu, meinen SAMSTAGSPLAUSCH ganz pünktlich zu schreiben und zu verlinken, aber ganz vorenthalten möchte ich Euch meinen Rückblick auf die letzte Woche dann doch nicht.

Vier Tage haben wir in Stockholm geurlaubt; gemeinsam mit lieben Freunden. Und: wir waren nicht nur im ABBA-Museum, sondern haben im selben Hotel gewohnt, in dem es sich befindet. Das ist übrigens wirklich schön; mit kompletter Glasfront in den Zimmern, Badewanne und einem perfekten Frühstück. Letzteres ist bei mir ja schon "die halbe Miete".




Das VASA-Museum ist nur wenig entfernt (in Sichtweite) und eigentlich ein MUSS, wenn man in Stockholm ist; es lohnt sich wirklich. Mein persönliches Highlight waren die lebensecht modellierten Köpfe, die anhand gefundener Schädelknochen gestaltet wurden.



Eher ein terminlicher Zufall war es, dass wir ausgerechnet zum Midsummar in Stockholm waren. Unsere Schärenfahrt am Freitag war damit perfekt gewählt und der Tipp aus dem Reiseführer das "Vaxholms Hembygdsgårds Café" zu besuchen war super. Es liegt idyllisch mit Blick aufs Wasser, ist so herrlich schwedisch-vintage, überall blühende Rosen und Hortensien. Die Damen vom Service mit weißen Spitzenblusen und üppigen Blütenkränzen im Haar servieren köstliches Backwerk aus der hauseigenen Backstube und wer bis dahin noch nicht in den Entspannungs-Modus geschalten hat, macht es spätestens hier.

Und während wir in Deutschland bei Feiertagen nur daran denken, am Tag zuvor in die ohnehin überfüllten Supermärkte zu eilen, denn an diesem einen Tag könnten wir ja verhungern, ist Midsummar in Schweden so ganz anders. Alle sind auf den Beinen, suchen dich ein Plätzchen am Wasser oder im Park für ein Picknick; die Kinder spielen, die Verliebten küssen und all die anderen geben sich dem süßen Nichtstun hin.

Ein paar lustige Schnappschüsse gibt es im Urlaub natürlich auch fast jedes Mal, wie etwa mit dem "Stralsund"-Schild mitten in Stockholm. Anmerkung: der allerliebste Ehemann stammt gebürtig aus der Hansestadt. Und alles was (schaf)wollig ist, lenkt sowieso meine Blicke auf sich. Schade nur, dass der Laden mit den Garnsträngen nicht geöffnet hatte...



Aber auch die längeren Fahrten mit der Fähre und dem Auto habe ich nicht ungenutzt verstreichen lassen. Um den Entzug vom spinnen etwas zu lindern hatte ich mir vorsorglich genug Strickzeug eingepackt. Anspruchsvolles entsteht dabei nicht, aber immerhin: eine Beanie-Mütze, ein Paar Stulpen für mich und vier Paar Stulpen in Kindergröße. Aber dazu schreibe ich noch einen separaten Post.

Jetzt schaue ich aber erst einmal rüber zu Andrea und ihrem SAMSTAGSPLAUSCH und stöbere ein bisschen in den anderen Posts.

Dienstag, 20. Juni 2017

"BOY`s COLOUR"

Ich habe Euch ja schon häufiger Garne gezeigt, deren Farben ich selbst mische (nicht: kardiere).
Das ist eine ganz einfache und doch unheimlich vielseitige Variante, um mehrfarbige Garne spinnen zu können.

Am Beispiel diese Garns möchte ich Euch das einmal mit mehreren Bildern zeigen.








Zuerst die Kammzüge zusammenstellen; hier: hier vier verschiedene Blautöne und ein klares Rot. Nun die Kammzüge teilen- ich teile sie meistens der Länge nach in vier gleich dicke Streifen. Vom Rot habe ich in diesem Fall nur einen ganz schmalen Streifen genommen, da es nur mit einem geringen Anteil im fertigen Garn auftauchen soll.

Anschließend von jeder der Farben einen Streifen des Kammzugs nehmen, alle zusammenfassen und entweder zum Zopf häkeln oder ein Knäul wickeln.  


Jetzt kann versponnen werden. Ich halte die Farben genau so zusammen in der Hand, wie einen der mehrfarbigen Kammzüge, die man bei verschiedenen Lieferanten kaufen kann.

Beim spinnen nun einfach unregelmäßig wechselnd die Fasern in den verschiedenen Farben ausziehen; der Faden wird automatisch mehrfarbig meliert.


Zuletzt einfach zwei Fäden verzwirnen - und fertig ist ein mehrfarbiges Garn in selbst zusammengestellten Farben. Natürlich kann man diese Technik auch mit einer größeren Anzahl Farben anwenden, dann empfiehlt es sich aber, die Kammzüge anfangs in noch schmalere Streifen zu teilen, damit der mehrfarbige Kammzug, den man dann verspinnt, nicht zu dick ist. Es erleichtert einfach das Handling.


"BOY`s COLOUR"
100% Merinowolle, handgemischt
250g / 375m



Samstag, 17. Juni 2017

SAMSTAGSPLAUSCH... am 17.06.2017

SAMSTAGSPLAUSCH... am 17.06.2017Letzen Sonntag war nun endlich der Markt in Sildemow, auf dem ich auch mit meinen Garnen und dem Spinnrad war.

Wie bestellt hatten wir fantastisches Wetter mit Sonnenschein. Wie gut, dass wir den Schirm mitgenommen hatten. Das Spinnrad war besonders für viele Kinder interessant und die bunte Wolle in allen Farben lud zum staunen, anstricken und kuscheln ein. Alle Leute waren so nett und hilfsbereit; wir lachten und unterhielten uns und die Stimmung war einfach toll. Dazu gab es Kaffee und Kuchen, kalte Getränke und Bratwurst und an vielen Ständen schöne Dinge zu kaufen.

Einen ganz wunderschönen Beitrag von Undine findet Ihr hier.

SILDEMOW 2017_01SILDEMOW 2017_02

Am Sonntag- und Montagabend habe ich dann all die neuen und noch nicht verkauften Garne bei dawanda eingestellt. Schon am nächsten Tag hieß es fleißig Päckchen packen, denn unzählige Stränge waren binnen weniger Stunden verkauft und die Vorfreude auf die neuen Farben war offensichtlich recht groß.




Gesponnen habe ich deshalb in dieser Woche etwas weniger; nur 850g. Aber dafür zwei ganz tolle Garne aus handgefärbten Kammzügen - "FRESIA PUR" und "FRESIA GLOW". Dazu noch zwei verschiedene rosafarbene Merinogarne "WILDROSE" und "HECKENROSE" und auch mal etwas für Jungs: in Blau / Rot "BOY´s COLOUR".

FRESIA GLOWFRESIA PUR

BOYs COLOURWILDROSE & HECKENROSE

In unserem Vorgarten werden nun die ersten Monatserdbeeren reif; die kleinen Früchtchen sind einfach nur köstlich. Die Pfingstrosen blühen in sattem Magenta und auch die neu gepflanzten Rosen gedeihen prächtig. Auch wenn der Hauptteil des Gartens noch nicht angelegt und "ordentlich" ist, bin ich froh, dass wir so nach draußen ins Grüne schauen. Den Vögeln gefällt es, den Libellen und den Weinbergschnecken auch.


So, und nun schaue ich mal, was Ihr in dieser Woche gemacht habt und gehe rüber zu Andreas SAMSTAGSPLAUSCH.

Freitag, 16. Juni 2017

"FRESIA PUR"

Dieses Garn ist dem von gestern recht ähnlich; allerdings ist es ein reines Merinogarn.

Den Kammzug habe ich gefärbt, der Länge nach geteilt und anschließend zweifach verzwirnt.
So bleibt der schöne Farbverlauf erhalten.












"FRESIA PUR"
100% Merino, handgefärbt
100g / 180m

Donnerstag, 15. Juni 2017

"FRESIA GLOW"

Gestern ist ein schönes Garn aus einer Merino / Tencel - Mischung fertig geworden; ganz weich und fein und leicht seidig glänzend.
Das behalte ich sogar einmal für mich und irgendwann einmal verwandle ich es in eine schöne Mütze.












"FRESIA GLOW"
70% Merino / 30% Tencel, handgefärbt
100g / 210m



Dienstag, 13. Juni 2017

"MILANO"

Mein "MILANO" ist ein Garn, für das ich Merino in drei Türkis- und drei Lila-Tönen gemischt habe.

Beim verspinnen werden alle sechs Farben ständig unregelmäßig wechselnd gemischt. Verzwirnt man dann zwei dieser Fäden, treffen die Farben in stets unterschiedlich aufeinander; gelegentlich aber auch die gleiche Farbe. Alle drei Stränge enthalten die sechs Farben in gleichen Anteilen / Mengen.

Wie immer  ist auch dieses Merino-Garn total kuschelig weich, herrlich farbenfroh- und schon bei dawanda eingestellt.





"MILANO"
100% Merino, handgemischt
2 x 100g / 150m
1 x 140g / 210m



Montag, 12. Juni 2017

Neue Garne im Shop!

Wie versprochen habe ich gleich gestern Abend eine Unmenge neuer Garne bei dawanda eingestellt. Die meisten davon sind die neuen Farben, die ich in den letzten Tagen gesponnen habe und die ich noch nie im Shop hatte. Zu den mehrfarbigen / melierten Garnen gibt es oft auch passende Unifarben. Schaut mal vorbei- vielleicht entdeckt Ihr Eure Lieblingsfarbe. Und falls Ihr noch etwas sucht, was Ihr dort nicht findet, dann schreibt mich einfach an. 

Hier schon mal ein kurzer Ausblick; die ersten 23 Stränge waren allerdings schon nach wenigen Stunden weg. Wenn Ihr sie trotzdem mal anschauen wollt, dann klickt einfach in die Übersicht der verkauften Artikel.