Dienstag, 6. Dezember 2016

Nikolaus... für den Liebsten

Heute zum Nikolaus hat mein allerliebster Ehemann endlich auch ein Paar neue bekommen: FILZSCHUHE.

Mag für die einen ebenso langweilig klingen, wie Socken zu Weihnachten- für andere aber eben nicht.

Mein allerliebster Ehemann hat damals das allererste Paar bekommen, das ich überhaupt gestrickfilzt habe. Sie waren wirklich nicht sonderlich schön; weder in Farbe noch Passform. Aber sie haben gute Dienste bei Besuchen geleistet und waren schneller platzsparend verstaut; besser als die Crocs.

Nun war es endlich Zeit für ein Paar neue: Männerfarbe und mit perfekter Passform:


Ich hatte mir ja vor einiger Zeit eine Übersicht angelegt, damit ich für jede Größe die wichtigsten Angaben auf einen Blick parat zu haben: Sohlenlänge, angeschlagene Maschen, gestrickte Reihen und Runden, Zu- und Abnahmen. Die ergänze ich aber ständig, denn in jeder Größe habe ich Filzschuhe natürlich noch nicht gestrickt. Trotzdem bin ich auch jedes Mal froh, wenn nach dem Filzen genau die Größe herauskommt, die es sein sollte.

Verstrickt habe ich die Farbe "Feuerholz", deren schöne Nuancen in hellgrau, sandfarben, rehbraun und anthrazit hier auf dem Foto der fertigen Schuhe leider gar nicht wiedergegeben wird.
Dafür filzt diese Schurwolle einfach fantastisch und ergibt eine richtig schöne Oberfläche. Die gestrickten Maschen verschwinden vollständig. Vielleicht ein bisschen viele Härchen, die abstehen, aber die kann man mit einfachabschneiden oder vorsichtig abrasieren.

 
 

Baby-Set "BOY´s COLOUR"

"Ach, wie niiieeedlich!" - Findet Ihr nicht auch?

Mein Mann hatte mich ja gefragt, ob ich für das Baby, das seine Kollegin bald bekommt, ein Paar Babyhandschuhe stricken kann. Der süße Nachwuchs wird ein kleiner Junge sein.

Nun habe ich gestrickt und fertig ist dieses niedliche Set aus einem Paar Handschuhe und einem Zwergenmützchen.





Vor einiger Zeit hatte ich dafür ein Garn aus selbst zusammengemischter Merinowolle in drei Blau- und einem Rot-Ton gesponnen und dazu ein unifarbenes dunkelblaues Garn. Vom Rot hatte ich nur etwa 15% genommen; der Rest war zu gleichen Teilen dreierlei Blau.


Ich wollte nicht das übliche Hellblau verstricken und bin nun mit dem Ergebnis sehr zufrieden; das Rot ist auch nicht zu dominant. Und absolut süß finde ich diese kleinen Teddyknöpfe. Ich habe mir gleich noch ein paar davon auf Vorrat gekauft.
 
Das Bündchen der Handschuhe hat eine Länge von 5,0cm und das Handteil ist ungedehnt 8,0cm lang und 6,5cm breit, die Mütze hat ungedehnt einen Umfang von 35,0cm und eine Höhe von 18,0cm. Das Set passt damit bei einem Alter von 0-4 Monaten.

Ein identisches Set findet Ihr in meinem dawanda-Shop; falls Ihr das Set nachstricken wollt, findet ihr viele schöne Garne ebenfalls im Shop und weiter unten die Anleitung. Sollte nicht die richtige Farbe / Farbkombi dabei sein, verspinne ich Euch gerne kurzfristig Euer Wunschgarn. Schreibt mir einfach eine Mail!

 

 
Anleitungen:
........................................................................................................................................

Material: 65g Merinowolle (LL 140m/100g), 1 Teddyknopf,

1 Nadelspiel 2.75, 1 Nähnadel, 1 Schere

Zeitaufwand: jeweils ca. 2 Stunden für die Handschuhe und Mütze


Handschuhe:

24 M. anschlagen und über 16 Runden ein Bündchen 1 M. re. / 1 M. li. stricken. Anschließend 18 Runden glatt rechts stricken und danach mit den Abnahmen beginnen. Der Anfangsfaden liegt dabei auf der Mitte der Handinnenfläche und dient später zum Annähen der Kordel- also bitte nicht abschneiden! Mit den Abnahmen habe ich bei Nadel Nr. 1 begonnen:

4 M. re., 2 M. re. zusammenstricken,

2 M. überzogen re. zusammenstricken, 8 M. re., 2 M. re. zusammenstricken,
2 M. überzogen re. zusammenstricken, 4 M. re.,
1 Runde alle 20 M. re. stricken,

3 M. re., 2 M. re. zusammenstricken,

2 M. überzogen re. zusammenstricken, 6 M. re., 2 M. re. zusammenstricken,
2 M. überzogen re. zusammenstricken, 3 M. re.,
1 Runde alle 16 M. re. stricken,

 
2 M. re., 2 M. re. zusammenstricken,
2 M. überzogen re. zusammenstricken, 4 M. re., 2 M. re. zusammenstricken,
2 M. überzogen re. zusammenstricken, 2 M. re.,
1 Runde alle 12 M. re. stricken,


Die verbleibenden 12 Maschen auf 2 Nadeln verteilen; 6 M. Handrücken, 6 M. Handinnenfläche und im Matratzenstich unsichtbar zusammennähen und den Endfaden verstechen. Eine Kordel drehen und mit den Anfangsfäden der Handschuhe an beiden Handschuhen annähen.



Zwergenmütze:

60 Maschen angeschlagen, 10 Runden Bündchen 1 M.re. / 1 M. li. stricken, anschließend 25 Runden glatt rechts.

Danach in jeder 2. Runde 8 Maschen abnehmen, bis 8 Maschen verbleiben:

01. Runde: 60 M re.
02. Runde: 2 M re. zusammenstricken, 13 M re. (noch 3 Mal wiederholen)
03. Runde: 56 M re.
04. Runde: 2 M re. zusammenstricken, 5 M re. (noch 7 Mal wiederholen)
05. Runde: 48 M re.
06. Runde: 2 M re. zusammenstricken, 4 M re. (noch 7 Mal wiederholen)
07. Runde: 40 M re.
08. Runde: 2 M re. zusammenstricken, 3 M re. (noch 7 Mal wiederholen)
09. Runde: 32 M re.
10. Runde: 2 M re. zusammenstricken, 2 M re. (noch 7 Mal wiederholen)
11. Runde: 24 M re.
12. Runde: 2 M re. zusammenstricken, 1 M re. (noch 7 Mal wiederholen)
13. Runde: 16 M re.
14. Runde: 2 M re. zusammenstricken (noch 7 Mal wiederholen)

In der Folgerunde je 2 M. rechts zusammenstricken, bis 3 M. verbleiben. Diese zusammenziehen und Anfangs- und Endfaden vernähen und den Teddyknopf annähen; der Anfang der Mütze liegt dabei hinten in der Mitte.



Donnerstag, 1. Dezember 2016

"BLAU ja BLAU"

Ein bisschen gesponnen habe ich diese Woche auch; 2 Stränge 3farbige Merino in Weiß und Blau meliert


"BLAU ja BLAU"
100% Merino, 2 x 100g / 150m

und ein graues Garn von dem ich gar nicht genau weiß, welche Faserart ich da versponnen habe. Hmmm..., also Merino ist es nicht. Aber egal. Diesen Strang werde ich zu einem Paar kurze Beinstulpen verstricken, die sich meine Nichte Dagmar gewünscht hat. Natürlich zeige ich Euch gleich die Fotos, wenn ich sie gestrickt habe.


"NEBELSCHWADEN"
100% Merino?, 100g / 150m